Weihnachtsbaum2014

Wir können uns ein Beispiel an Weihnachten nehmen: Gott wurde menschlich. Mach es ihm nach!

(Quelle unbekannt)

 

Zur Weihnachtszeit muss alles perfekt sein: Gattin Elena verpackt in ermüdenden abendlichen Überstunden liebevoll die Geschenke. Er (also ich) hat die neuste LED-Lichterkette beim Baumarkt besorgt und den Baum mit der Wasserwaage perfekt ausgerichtet. Noch schnell ein Foto vom Weihnachtsbaumschmücken auf Facebook gepostet, einmal durch den Weihnachtsmarkt hetzen, schnell noch die 4 Kerzen und Weihnachtslieder für die perfekte Stimmung an Heiligabend vorbereiten.

Dass Mama einem Nervenzusammenbruch nahe war, weil sie mal wieder das Gefühl hatte, mit allem alleine zu sein? Und Papa, der die lärmenden Kinder anmotzt, weil er das Gefühl hat, die Frequenz seiner Stimme sei für Kinderohren unhörbar?
Aber lassen wir das heute bitte alles weg: Das passt nicht zu Weihnachten, zu dem Bild einer heilen, perfekten Familie.

Warum eigentlich nicht?

Wir wünschen uns und dir mehr Menschlichkeit!
Menschlichkeit im Umgang mit dir persönlich, mit deinen vermeintlichen Fehlern und mit deinen Mitmenschen. Wir wünschen dir, dass du heute Abend ganz besonders glücklich bist über dein Leben und darüber, dass du Mensch sein darfst.

Innerfamiliär gibt es nun seit einem Jahr, und wir schreiben weiter über die ermutigenden Momente im Familienleben, über die schönen Seiten im Alltagsstress, über die Freude bei aller Anstrengung und über die kleinen Glücksmomente.